Betriebserweiterung bei AUTFORCE Vision Systems

„Um die in den letzten beiden Jahren stark steigenden Auftragslage bewältigen zu können ist nun die Betriebserweiterung in vollem Gange“, freuen sich die Geschäftsführer Markus Piffer und Stefan Perg über eine neue Ära bei AUTFORCE. AUTFORCE Vision Systems befindet sich als noch relativ junges Unternehmen weiterhin auf der Überholspur. Im Jahr 2014 gegründet, konnten die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen in den vergangenen beiden Jahren deutlich verbessert werden.  Dieses Jahr hat sich der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr sogar verdoppelt.

Seit 01. Oktober verstärkt Kornelia Mandler das Team und kümmert sich künftig um administrative Angelegenheiten und den technischen Innendienst. Die Absolventin der PHTL in Lienz war in unterschiedlichen Unternehmen und Bereichen als technische Zeichnerin und Projektleiterin tätig. "Eine echte Bereicherung für unser Team", sagt Markus Piffer.

Auch die hartnäckige Suche nach einem Applikationsspezialisten für die industrielle Bildverarbeitung war schließlich erfolgreich. Dr. Amir Badshah aus Pakistan stieß auf der Webseite von AUTFORCE Vision Systems auf die Ausschreibung. Der Absolvent der Montanuniversität Leoben komplettiert seit 15. Oktober 2018 das AUTFORCE-Team. "Die Fachkompetenz, die Amir im Bereich Machine Vision in den Betrieb einbringt, kommt nicht nur uns, sondern auch direkt unseren Kunden zugute", sind die Firmengründer überzeugt.

Auch für die räumliche Situation musste eine Lösung gefunden werden. Noch in diesem Jahr steht am gleichen Standort ein Wechsel in ein neues Büro mit doppelter Größe bevor.  Somit können neben den Büroräumlichkeiten auch die Laborbereiche für Lasermarking und industrielle Bildverarbeitung erweitert werden.